Verein / Information  
  Der SV Ulmen hat seine Funktionsträger eingeladen... 
 

18.12.2018 // ... und viele sind gefolgt.

Bereits im Oktober erreichte alle 40 offiziellen Funktionsträger des Vereins SVU, abteilungsübergreifend, die Einladung des Vorstandes, am 16.12.2018 eine Jahresabschlusswanderung zu „begehen“. Johannes Burg wurde mit der entsprechenden Planung beauftragt und letztlich konnte dieser am besagten Tag, gegen 10:30 Uhr, insgesamt 14 Wanderer begrüßen, die im vollen Ablaufkalender des Dezembers auch diese Tour noch dazu packen konnten. Was Johannes nicht planen konnte, aber natürlich spitze war; aus der Wanderung wurde ein WINTERTRAUM. In der Nacht zum 16.12. hatte es bei -3 Grad geschneit und daher herrschten allerorts tolle Umgebungsbedingungen.

Zunächst ließ sich die Truppe nach Ediger-Eller zum Golf Ressort transportieren; von dort aus ging es über den verschneiten Ellenz-Poltersdorfer Berg zur „Dicken Buche“. Hier wurde bei Fleischwurst (Käse)/Brötchen/Senf und allerlei Spezialitäten rund um das Getränkeregal eines Moselaners (auch Hopfen war dabei) getafelt und die ersten 5 km aus den Beinen geschüttelt.



An dieser Stelle entstand dann das sehr schöne Bild der Wanderer; im Hintergrund ist die Ortslage Fankel zu erkennen.


Von links: Timo Schmitt (Kassierer, der mit dem Geld kam), Philipp Grammlich (Trainer), Niklas & Tobias Denkel (Trainer und Turnschuhträger), Frank Rodenkirch (Hase und Trainer), Joshua Michels (gute Seele der Senioren), Marcus Ertel (Fachkraft für jedes Thema), Holger Esper (Trainer etc.), Lothar Schenk (extrem blaue Mütze und Trainer), Rudi Brost (Hausmeister II), Kurt Wallebohr (Leichtathletik), Lukas Litzen (Hausmeister I) und Johannes Burg (Trainer etc.). Fotograf: Hansi Michels.

Anschließend ging es über die Höhenlage in den Ort Ernst. Unterwegs platschte der ein oder andere Schneeball im Ziel ein. Man kann dazu nur sagen: „Das Kind im Manne hatte gewonnen“!! An der Mosel fand anschließend die Glühweinverkostung statt. Heißer dampfender Weißwein wurde kredenzt und alle genossen die tolle Atmosphäre in einem urigen Lokal, in dem einen aber immer das Gefühl beschlich, erschlägt mich das Fass oder trifft es einen anderen.



Und die Turnschuhträger unter uns, also z.B. die Zwilinge, die verwachst hatten, konnten die nassen Füße zu sich kommen lassen, auch wenn sie das nicht zugegeben hätten.

Bei milder Dunkelheit erreichten die Recken die Stadt Cochem. Am letzten Haltepunkt der Station, einem bei den Einheimischen sehr beliebten Winzerhaus in der Endertstraße, entbrannte ein großer Streit um die beste GPS-Uhr, Runtastic oder aber andere Handy-Apps. Letztlich muss man hier attestieren, dass wir wohl nach ca. 14,5 – 16,3 km am Ziel waren!!

Im Restaurant stießen dann noch Erwin Rauen (Ehrenmitglied forever), Chris Jerke (Geschäftsführer), Helmut Schmitt (Schiedsrichter) und Achim Wenner (Abteilungsleiter AH Ulmen) zu uns. Mit letztlich 19 Mann, leider hatte keine einzige Frau so kurz vor Weihnachten der Einladung Folge leisten können, beschlossen wir dann rundum satt und zufrieden den Abend. Chris Jerke richtete noch ein paar Dankesworte an die Ehrenämtler und ließ die besten Grüße vom Vorstandsvorsitzenden Michael Bernard ausrichten, der es leider selbst nicht geschafft hatte, dazuzustoßen.

Es war ein rundum gelungener Tag, der nächstes Jahr vergleichbar wieder stattfinden wird. Für 2019 hoffen wir aber auf noch größere, gemischtere Beteiligung.

Euer SVU.



 
Copyright © 2005-2018 SV Fortuna Ulmen 1921 e.V.  |  Alle Rechte Vorbehalten  |  V4.11  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  Mitglied werden