Abteilung Tischtennis (Jugend) 
 


Über die Abteilung


Die Abteilung Tischtennis fand ihren Ursprung erstmals 1971 in Ulmen. Die Fußballsportler Manfred Adams und Günther Esper begeisterten sich hobbymäßig für den Tischtennissport und so bildete sich schnell ein kleiner Kreis von "Fans", die sich in einem Klassenraum der Schule, dann auf dem Tanzsaal von Johanna Maas und schließlich im kleinen Saal in Vorpochten zum Training trafen. Fast optimale Bedingungen fanden die Sportler dann im August 1971 in einer Mehrzweckhalle der Eifel-Maar-Kaserne, die fortan für lange Jahre (bis zum Bau der Sporthalle der Hauptschule Ulmen) den geordneten Trainings- und Spielbetrieb ermöglichte.

In dieser Anfangszeit widmete sich ein Mann intensiv und mit Begeisterung dem Tischtennissport: Fritz Kretschmann. Unter seiner Leitung lebte die Abteilung auf, nahm bereits 1971/72 an einer ersten Meisterschaftsrunde teil und gewann prompt den Staffelsieg und stieg in die damalige 2. Kreisliga auf.

Die Ausrichtung von Kreis-Mannschaftspokalturniere, hervorragende Platzierungen in den Kreisranglisten der Jugend (1. Horst Adams, 2. Rainer Lanser, 3. Uli Adams) gaben der jungen Abteilung weiteren Auftrieb. In 1973/74 konnten Senioren- und Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, die später um Schülerinnen und Mädchen ergänzt wurden, sodass 1975/76 die Abteilung über 50 Mitglieder zählte. 1 Herren-, 2 Jungen-, 1 Mädchen- und 1 Schülermannschaft erreichten großartige Platzierungen. Die Herren stiegen in die 1. Kreisliga auf, die Jungen holten Platz 1 und 5 und die Mädchen ebenfalls den 1. Platz im Tischtenniskreis Mayen-Cochem-Zell. Alle diese Erfolge waren der unermüdlichen und begeisternden Jugendarbeit unter Fritz Kretschmann zu verdanken, der von Klaus Meyer und Helmut Neuhaus unterstützt wurde.

1977 erhielten die Verantwortlichen in den Spielern Günter Tiling und Erhard Mindermann, die eine Übungsleiterausbildung absolviert hatten, weitere engagierte Mitarbeiter , die den Trainingsbetrieb maßgeblich mitgestalteten. Aus diesem qualifizierten Training gingen die Mädchen Hildegard Kesseler, Renee Borsch, Elke Dötsch und Gabi Reichel hervor, die in Hildegard Kesseler sogar 1980 bis zur Rheinlandrangliste vorstoßen konnten.

Ebenso taten sich die Schüler und Jungen immer besser hervor, insbesondere in den Gebrüdern Thomas und Wolfgang Tiling, Holger Esper , Harald Neumann und Thomas Müller reiften ehrgeizige Spieler heran, die sich in unzähligen Kreismeistertiteln und Kreispokalerfolgen einen Namen machten. Sie waren es auch, die eine ausgeglichen starke Herren-Mannschaft um Günter Tiling, Erhard Mindermann, Uli Adams, Hartmut Busch, Gerd Kutscheid, Uli Esper, Klaus Waidhas noch verstärkten und ergänzten, insbesondere nachdem später Mindermann und Adams aus beruflichen Gründen das Team verließen.

Ab 1980 wurden zunächst im Bürgersaal in Ulmen, später dann in der Sporthalle der Hauptschule, hervorragend besetzte Neujahrsturniere ausgetragen, die großen Anklang fanden, jedoch nach einigen Jahren wieder aus dem Tischtennis-Terminkalender verschwanden.

Nachdem die Familie Tiling Mitte der 80ziger Jahre aus beruflichen Gründen von Ulmen wegzogen, übernahm zunächst Hartmut Busch die Abteilung Tischtennis und anschließend Gerd Kutscheid.

In den letzten Jahren ließ leider das Interesse am Tischtennissport in Ulmen immer mehr nach, bedingt durch fehlende, engagierte Betreuer und Übungsleiter, die einen regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb anbieten. 2008 stellte dann die Herrenmannschaft den Trainings- und Spielbetrieb, trotz hervorragender Ergebnisse, ein.

In der Sporthalle der Hauptschule Ulmen sind die besten Rahmenbedingungen gegeben, um die Abteilung zum Erfolg der Anfangsjahre zurückzuführen.

Einen ersten Schritt in der Betreuung und Beaufsichtigung von Tischtennis interessierten Kindern und Jugendlichen hat Lothar Waidhas getan, der regelmäßig montags von 17:00 - 18:00 Uhr die Übungsstunde anbietet und leitet.

Die Resonanz ist bei rd. 20 Kindern im Alter zwischen 9 - 14 Jahren durchaus gut und lässt darauf schließen, dass bei noch intensiverer Betreuung und Anleitung durch weitere Übungsleiter die Jugendarbeit wieder die Früchte der Anfangsjahre tragen wird.




 
Copyright © 2005-2017 SV Fortuna Ulmen 1921 e.V.  |  Alle Rechte Vorbehalten  |  Version 4.1  |  Impressum  |  Kontakt  |  Mitglied werden