Abteilung Volleyball (Senioren) 
 


Über die Abteilung


Volleyball ist eine relativ junge Sportart, die 1895 von dem Amerikaner William C. Morgan erdacht und in den USA entwickelt wurde. Volleyball (=Flugball) war für solche Leute gedacht, die den Laufleistungen beim Basketballspiel nicht gewachsen waren. Das Spiel bestand darin, eine Basketballblase über ein hohes Netz von einer Seite zur anderen und wieder zurückzuschlagen, ohne dass sie dabei zu Boden fiel. Dieses Flugballspiel hat sich in wenigen Jahren über die ganze Erde ausgebreitet und wurde in vielen Ländern der beliebteste Volkssport. Das "Ersatzspiel" entwickelte sich jedoch wie die anderen großen Spiele (Fußball, Handball, Basketball ) zu einem überaus anstrengenden Kampfsport und fand 1964 seine höchste Anerkennung durch die Aufnahme in das Programm der Olympischen Spiele in Tokio.

Das Geheimnis des Erfolgs liegt vor allem darin, dass sich das Spiel aufgrund der geringen Verletzungsgefahr für beiderlei Geschlecht und jede Altersstufe eignet. Grobe Unsportlichkeiten und Rempeleien sind ausgeschlossen, und doch ist härtester körperlicher Einsatz möglich.

Gefragt sind besonders Sprungkraft, Schnelligkeit, Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit. Volleyball kann sowohl als Leistungs- als auch als Ausgleichssport betrieben werden.

Die Volleyballabteilung des SV Fortuna Ulmen besteht jetzt ca. 17 Jahre. Sie setzt sich zusammen aus Spielerinnen und Spielern verschiedener Altersstufen. Sehr erfreulich ist dabei das "Betriebsklima", Junge und Alte" spielen problemlos zusammen, "Generationskonflikte" treten nicht auf. Wir trainieren regelmäßig donnerstags abends, betreiben das Spiel aber nur hobbymäßig und nehmen an keiner Meisterschaft teil.

Natürlich ist es interessant, sich mit anderen Mannschaften zu messen. Aus diesem Grund nehmen wir an Turnieren für Freizeitmannschaften teil (oft mit gutem Erfolg), auch richten wir jedes Jahr ein solches Turnier aus. Für das Geschwister-Scholl-Gymnasium sind wir ein idealer Trainingspartner, wenn die Schüler sich auf "Jugend trainiert für Olympia" vorbereiten. Etwas nachteilig wirkt sich jedoch die recht starke Fluktuation im Bereich der Jugendlichen aus. Bedingt durch Ausbildung, Studium, Bundeswehr usw. verlassen häufig Jugendliche unsere Gruppe, "Neue" müssen wieder integriert werden. Dass unsere Abteilung jedoch stabil bleibt, ist vor allem dem "harten Kern zu verdanken, Leuten, die sich vorbildlich für die Abteilung einsetzen: Gerd Adams, Andreas Adolph, Albert Klein, Andreas Knüdel (Streetworker), Reinhold Laux, Josef Reinhardt, Edwin Schubert, Hans-Jürgen Schmitt und Alois Wallebohr.





 
Copyright © 2005-2017 SV Fortuna Ulmen 1921 e.V.  |  Alle Rechte Vorbehalten  |  Version 4.1  |  Impressum  |  Kontakt  |  Mitglied werden